Lifebalance

PHYTOTHERAPIE, HOMÖOPATHIE UND VIELES MEHR

RUNTER SCROLLEN

Lifebalance

LIFESTYLE COACHING & GOOD AGING BERATUNG

REIKI ist eine körperlich-geistige Energiearbeit, die beruhigend und ausgleichend wirkt und weit in Ihr Innerstes eindringen kann. Spannungen werden abgebaut und die seelische Balance trägt zur Stärkung der Selbstheilungskräfte bei. REIKI setzt sich aus aus den japanischen Wörtern REI(Geist, Seele) und KI (Lebensenergie) zusammen. Gegründet wurde die Methode von dem Japaner Mikao Usui (1865–1926). Durch die sanfte Methode des Handauflegens auf oder über den Körper wird Lebensenergie (Ki, Chi oder Prana genannt) übertragen. Dieser Vorgang wird oft als Wärme, Pulsieren oder Kribbeln beschrieben von denen, die die Behandlung erhalten. Um Blockaden zu lösen, ist es wichtig die verschiedenen Energiezentren des Körpers (Chakren) und Leitbahnen (Meridiane in der TCM) mit Reiki zu versorgen. Jedes Chakra steht mit bestimmten Organen in Verbindung. Reiki wirkt auf sämtlichen Ebenen: Stärkung der Immunsystems, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Hilfe seine innere Mitte zu finden, Schmerzlinderung, Lösung von seelischen und körperlichen Blockaden, Tiefenentspannung.

Die psychologische Astrologie ist ein Teilgebiet der modernen, westlichen Astrologie. Sie wird vor allem durch die Tiefenpsychologie und durch die transpersonale Psychologie geprägt. Das Geburtshoroskop ist ein Abbild seelischer Anlagen, Denk- und Verhaltensweisen gedeutet. Es geht vor allem darum sich selbst besser kennen zu lernen, und im Idealfall alle seine Licht- und Schattenseiten anzunehmen.
Die Astropsychologie basiert auf den Modelle wie «Animus und Anima» und der «Schatten», die «Persona» sowie die «Individuation», die «Archetypen» und die «Synchronizität» nach C.G. Jung. Carl Gustav Jung (*26. Juli 1875-†6. Juni 1961), meist kurz C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der analytischen Psychologie.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an mich: lifebalance@bs-hoch3.de

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auf allen Kontinenten und in allen Kulturen beheimatet. Grundlage der Pflanzenheilkunde ist die Heilpflanzenkunde die das Wissen um die verschiedenen Heilpflanzen bereithält. Wir arbeiten ganzheitlich und nutzen sehr gern die Kraft der Natur bei vielen Fragestellungen.

Akupunktur ist eine Heilmethode aus der traditionell chinesischen Medizin (TCM), deren Wirkung schon seit mehreren Tausenden Jahren bekannt ist. Die ersten Aufzeichnungen reichen bis ins Jahr 90 v.Chr. zurück. Bei der Behandlung werden mit feinen Nadeln ausgewählte Punkte am Körper stimuliert, die auf den Energiebahnen des Körpers liegen, den sogenannten Meridianen.

Akupunktur wirkt:

• entspannend
• schmerzstillend
• vegetativ regulierend
• antientzündlich
• immunstärkend

Warum Akupunktur?
Viele Frauen wünschen sich eine ganzheitliche Ergänzung zur schulmedizinischen Therapie, die es möglich macht, praktisch ohne Nebenwirkungen die Medikamentendosis zu reduzieren oder gänzlich auf Medikamente verzichten zu können.
Risiken? Akupunktur ist eine sehr sanfte Heilmethode, die wenige bis gar keine Risiken hat. Es kann an der Einstichstelle zu leichten Blutungen und teilweise Mißempfindungen und einer Rötung kommen. Infektionen sind möglich, aber äußerst selten.
Gegenanzeigen? Falls Sie eine Gerinnungsstörung haben, die zu einer verstärkten Blutung führen könnte, oder blutverdünnende Medikamente nehmen, kann es sein, dass eine Akupunktur nicht für Sie geeignet ist. Das lässt sich im Einzelfall gern in einem persönlichen Gespräch klären!
Kosten? Die Anzahl der Akupunkturbehandlungen variiert ja nach Krankheitsbild. Es können 1-10 Behandlungen notwendig sein, die meist im wöchentlichen Rhythmus stattfinden. Die meisten privaten Krankenkassen erstatten die Kosten, die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten leider nicht.

Sie kann die Beschwerden vieler gynäkologischer Erkrankungen lindern:

• Zyklusstörungen
• Schmerzhafte Periodenblutung
• Prämenstruelles Syndrom
• Mastopathie
• Wechseljahresbeschwerden
• Fertilitätsstörungen

Homöopathie ist ursprünglich eine wissenschaftliche Heilmethode mit Arzneien, die nach Prüfung ihrer Wirkung am Gesunden nach dem Ähnlichkeitsprinzip angewendet werden. 1796 begründete der deutsche Arzt Dr. Samuel Hahnemann die Homöopathie. Er fasste die Methode mit den Worten zusammen: “Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfall eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden erregen kann, als sie heilen soll“. Ausgangsstoffe für die Herstellung homöopathischer Arzneien sind ca. 80% pflanzliche ,15 % mineralische und zu 5% Substanzen tierischen Ursprungs. Durch das spezielle Herstellungsverfahren der Potenzierung, (extreme Verdünnung, Verreibung oder Verschüttelung) kann die Arznei in geringsten Substanzmengen eingesetzt werden. Nebenwirkungen sind dadurch praktisch ausgeschlossen. Die Anwendung ist unter Beachtung der Regeln der Homöopathie auch in der Schwangerschaft und Stillzeit ohne Risiko möglich. Eine homöopathische Behandlung ist möglich bei allen Erkrankungen und Beschwerden, die den Selbstheilungskräften des Körpers zugänglich sind. Entscheidend für den Erfolg der Behandlung ist die präzise Erfassung der Symptome. Bei akuten Erkrankungen erfolgt dies im Rahmen einer Homöopathischen Beratung, bei chronischen Erkrankungen ist eine ausführliche Erhebung der gesamten Lebensumstände (Homöopathische Erstanamnese) notwendig. Zur Vorbereitung der Anamnese verwenden wir spezielle Fragebögen.

Group 81 Copy

Besuche uns in den sozialen Medien

DATENSCHUTZ I IMPRESSUM I ©SHAH DESIGN

BS HOCH 3  I  SANDRA BEHRNDT
FA für Gynäkologie & Geburtshilfe,
Sexualmedizin, Psychotherapie
Obere Flüh 4, 79713 Bad Säckingen
Tel: 0 77 61/ 73 66  I  Fax: 0 77 61/ 5 86 33
info@bs-hoch3.de  I  www.bs-hoch3.de

MO
DI
MI
DO
FR

08.00 – 12.30 Uhr    nur nach Verinbarung
08.00 – 13.30 Uhr    nur nach Verinbarung
08.00 – 12.30 Uhr    nur nach Verinbarung
08.00 – 12.30 Uhr    nur nach Verinbarung
08.00 – 14.30 Uhr    nur nach Verinbarung